top of page

Tennis: Wimbledon wird aus dem Kalender für 2020 gestrichen

Zum ersten Mal seit 1945 wird Wimbledon nicht stattfinden. Die Londoner Organisatoren haben die 134. Auflage des Turniers auf das nächste Jahr verschoben. Es wird vom 28. Juni bis 11. Juli 2021 gespielt.


Die Coronavirus-Pandemie war natürlich der Grund für diese Wahl. Angesichts des Ausmaßes der Pandemie entschieden sich die Organisatoren gegen eine Verlegung des Turniers auf Anfang August. Die Absage der Spiele in Tokio bot ihnen eine Alternative.


Es sei darauf hingewiesen, dass die Organisatoren seit mehreren Jahren eine Versicherung abgeschlossen haben, die die Risiken einer Pandemie abdeckt.


Diese Absage beraubt Roger Federer einer großen Chance, seinen 21. Grand-Slam-Titel zu gewinnen, seinen neunten in London. Der Basler musste sich im letzten Jahr im Finale Novak Djokovic geschlagen geben, obwohl er zwei Matchbälle hatte. Nächstes Jahr wird er 39 Jahre und 10 Monate alt sein, wenn er auf den Rasenplatz zurückkehrt.


Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)



4 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentários


bottom of page